Mathilda, 48, Aurich: Gibt es hier auch einen Gentleman im Bett

Reife Brünette sitzt auf Barhocker

Ich schaue hier ja schon mal öfters rein und habe auch schon längere Gespräche geführt. Vielleicht verbringe ich sogar etwas zu viel Zeit online, aber ich es macht mir ja eigentlich auch viel Spaß so mit anderen Menschen (vor allem dem anderen Geschlecht) in Kontakt zu treten. Und ich habe auch schon den einen oder anderen Chatpartner real gesehen. Aber ich muss dennoch monieren, dass mir manchmal der Umgangston und auch die Verhaltensweise der männlichen User hier übel aufstößt.

So etwas wie ein galanter Liebhaber scheint leider echte Mangelware zu sein.
Ich bin mir absolut darüber im Klaren, dass dies hier eine Sexdatingseite ist, aber das schließt doch gutes Benehmen und Höflichkeit nicht aus. So sehe ich es zumindest.
Auch wenn das Thema Sex hier eindeutig ist, bedeutet dies ja nicht, dass man sich ständig nur mit einem Satz zum sofortigen Flachlegen verabredet. Es kann ja auch sein, dass man auch mal nur Lust auf ein gutes Gespräch hat. Und überhaupt entsteht der Wunsch nach intimer Nähe doch sowieso erst nach einer Zeit des Näherkommen. Manche nennen das hier abfällig „Anlaufzeit“. Dieses Wort finde ich auch schon total dämlich.

Es wäre mal erfrischend nett mal mit einem echten Gentleman zu kommunizieren, der sich ehrlich für einen interessiert. Jemand der einem zuhört, gerne etwas über sich erzählt und es nicht zu eilig seinen Penis in mir zu versenken.
Entschuldigt diese profane Ausdrucksweise, aber so ist es doch oft. Man liest die Ungeduld und die Geilheit bei vielen förmlich zwischen den Zeilen heraus.
Ich bevorzuge sowieso eher Kuschelsex und finde eine Verabredung sollte zärtlich ablaufen. Aber damit stelle ich mich noch mehr auf das Abstellgleis. Aber womöglich liest ja gerade ein wirklich toller Typ diesen Text und sieht das ähnlich wie und hat Lust sich auf mich einzustellen und mir Zeit und Vertrauen entgegenzubringen. Dann wird der Sex sowieso viel besser wenn man sich wohl fühlt. Das ist mein Anliegen und es wirklich schön mal diese positive Erfahrung zu machen. Schnellschüsse und überredete Online-One-Night-Stands lehne ich ab jetzt ab. Das gibt mir einfach nichts. Diese Erfahrungen habe ich gemacht.

Analfrau, 24, Hamburg

Analfrau

Also es ist zwar vielleicht ein etwas provokantes Profil und Name, aber es ist einfach so und glaubt es oder auch nicht, Analsex war sogar mit ein Trennungsgrund von meinem Freund.
Ich habe irgendwann mal Analsex ausprobieren wollen und habe erst mal alleine mit Analdildos, Kugeln und Buttplugs rumprobiert und gemerkt, wie sehr mich das Druckgefühl im Anus erregt. Ich kam da ziemlich schnell und oft.
Habe dann meinen Freund genötigt mit ihm Analsex zu haben und auch, dass er mit meinem Analspielzeug mit meinem Gemächt spielt. Aber so richtig Spaß hat es ihm nicht gemacht. Das hat man gemerkt. Das war eher so eine Muss für ihn und danach hat er mit einem guten Whiskey Computer gespielt.
Aber das war nicht der alleinige Trennungsgrund und ich möchte bestimmt auch mal wieder mehr als nur Sex und schließe es auch jetzt nicht aus, dass man sich auch ineinander verlieben kann wenn man Sex zusammen hat und sich gut versteht.
Da aber alles noch so frisch ist, möchte ich jetzt mit einem netten Mann meine Anallust erstmal ausleben. Wenn sich dann noch mehr Gemeinsamkeiten und Spaß miteinander herauskristallisieren dann ist es gut, wenn nicht habe ich auch kein Problem mit einer Analaffäre oder wie immer man es auch nennen mag.